Skip links

“Kommunikation über Neubau Naturalis verlief makellos!”

Das neue Biodiversitätszentrum Naturalis in Leiden hat sich rasant entwickelt. Das preisgekrönte Gebäude von Neutelings Riedijk Architects strahlt Qualität aus. Dies ist zum Teil auf die gute Zusammenarbeit mit dem Auftragnehmer J.P. van Eesteren zurückzuführen, sagt Projektkoordinator Ferry Lelieveld. “Ed Controls spielte dabei eine entscheidende Rolle.”

Dieser Artikel in Kürze:

  • Das neue Naturalis-Gebäude ersetzt 12 Gebäude in Leiden.
  • Naturalis hielt die Gebäudeverwaltung in eigenen Händen.
  • Ed Controls half bei der Verwaltung der Qualität.
  • Durch die Aufsicht mit Ed Controls blieben die Ausfallkosten minimal.
  • Naturalis verwendet weiterhin Ed Controls für das Gebäudemanagement.
Das neue Naturalis-Gebäude
Het iconische gebouw van Neutelings Riedijk Architecten straalt kwaliteit uit.
Trixie der T-Rex
Door de nieuwbouw heeft Trixie de T-Rex nu een veel mooiere plek gekregen.

Das neue Gebäude wurde dringend benötigt, sagt Lelieveld. “Wir waren in mehreren Gebäuden untergebracht, verteilt über Leiden und Umgebung. Das hat nicht funktioniert.” Ziel war es, das Museum, die Büros, Laboratorien und die gesamte naturkundliche Sammlung mit 42 Millionen Objekten unter einem Dach zu vereinen. Das hat einwandfrei geklappt, sagt er.

“Außerdem war das Museum veraltet. Wir wollten  den Besuchern mehr Erlebnis bieten. So hat unser Tyrannosaurus Trixie jetzt einen viel schöneren Platz bekommen”.

Die Arbeit hat Ende 2016 angefangen. “Zuerst den Abriss und dann das Schlagen von Pfählen. Ehe man sich versieht, ist man in einer Baugrube”, lacht Lelieveld. Für ihn bedeutete das, jeden Tag einen Bauhelm und eine Baujacke zu tragen.

“Die Baustelle war recht klein und das Museum musste offen bleiben. Auch ein großer Teil des alten Gebäudes blieb in Gebrauch”, sagt Lelieveld. Das erforderte besondere Lösungen. “Wir haben zum Beispiel eine Brücke über die Straße benutzt, um das alte Gebäude für die Öffentlichkeit zugänglich zu halten.

Die Immobilienabteilung von Naturalis hielt alles in eigenen Händen

Naturalis hielt das Projekt in eigenen Händen. “Es ist schon was besonderes, dass wir alles selbst organisiert haben. Zum Glück bilden wir in der Immobilienabteilung ein gutes Team”, sagt Lelieveld. Mit seinem technischen Hintergrund und mit Hilfe interner Berater hat sein Team den Bau geleitet.

Vor Baubeginn war Lelieveld nicht mit Ed Controls vertraut. “Der Auftragnehmer verwendete dieses Qualitätsmanagement-Tool und führte Ed Controls auch in diesem Projekt ein. Etwa fünfzig Baufachleute setzten Ed Controls täglich während der Bauarbeiten ein.

Die vier Aufseher gingen täglich ins Feld. Sie erstellten Tickets, fügten ein Foto hinzu und schickten es an die verantwortliche Person. “Sehr einfach”, sagt Lelieveld. “Durch Ed Controls lief die gegenseitige Kommunikation sehr gut und die Ausfallkosten blieben gering. Lelieveld machte auch regelmäßig eine Runde mit einem Tablet.

Die Empfangshalle mit der riesigen Treppe.
De ontvangsthal met de enorme trappartij.

Im August 2019 übergab J.P. van Eesteren das neue Naturalis-Gebäude. Danach machte Lelieveld regelmäßig mit seinem Tablet eine Runde durch das Gebäude, auf der Suche nach Űbergabepunkten. “Ich habe das Reporter-Add-on hauptsächlich zum Versenden von Tickets verwendet”.

Lelieveld ist ein großer Fan der Ed Controls-Software geworden. “Die Installateure verwendeten ein anderes Tool. Ich kann den Vergleich machen und bevorzuge Ed Controls. Es ist viel einfacher zu benutzen”.

Neue Phase mit Gebäudemanagement

Die Übergabe ist für Naturalis kein Grund, Ed Controls nicht mehr als Tool zu verwenden. “Wir treten nun in eine neue Phase ein, die der Wartung. In den vergangenen Monaten hatten wir 200.000 Besucher”, sagt Lelieveld. “Die ersten Nutzungsschäden sind bereits im Gebäude sichtbar.” Er weist auf eine Abnutzungsstelle in dem riesigen Treppenhaus hin. “Diese muss jetzt in Ordnung gebracht werden.”

Nach der Fertigstellung nahm Robert Greidanus von Ed Controls Kontakt mit Naturalis auf. “Unser Vertrag mit Ed Controls wurde in einen Vertrag umgewandelt, der zum Gebäudemanagement passt“, sagt Lelieveld. “Also werde ich weiterhin meine Runden mit dem Tablet drehen.” Lelieveld lacht und zeigt auf seinen Kopf. “Ed Controls bleibt, aber mein Helm bleibt im Schrank.”

Ed Controls, aber kein Helm mehr für Lelieveld.
Wel Ed Controls, maar geen helm meer voor Lelieveld.
Die ersten Nutzungsschäden sind bereits sichtbar.
De eerste gebruiksschade is al te zien.
Ten_Brinke_Group